Veranstaltung - Conference

Konferenz des EU-GAP-Netzwerks „EIP-AGRI Operationelle Gruppen: Innovation in der Praxis“

Die Konferenz des EU-GAP-Netzwerks „EIP-AGRI Operationelle Gruppen: Innovation in der Praxis“ findet von Montag, 6. Mai, bis Mittwoch, 8. Mai 2024, in Estoril, Portugal, statt.

  • - CEST
  • English
  • Portugal
  • Hybrid
a group of hands holding a plant

Im Rahmen der GAP 2023–2027 werden die Projekte der Operationellen Gruppen (OG) weiterhin ein wichtiges Instrument für Innovation und Wissensaustausch sein. Bis Dezember 2023 wurden mehr als 3.400 Projekte in der Datenbank der Europäischen Kommission gemeldet, und es wird erwartet, dass bis Ende 2025 weitere Projekte gemeldet werden. Dies ist ein Meilenstein, den es zu feiern gilt, aber auch eine Leistung, aus der man lernen und auf der man für die Zukunft aufbauen kann.

Um diese Errungenschaften zu feiern und zu präsentieren, das Netzwerken und den Wissensaustausch zu fördern, die nächste Generation von OG-Projekten zu unterstützen und Anreize für transnationale/grenzüberschreitende OGs zu schaffen, organisiert die Servicestelle für den Austausch von Wissen und Innovation | EIP-AGRI die Konferenz „EIP-AGRI Operationelle Gruppen: Innovation in der Praxis“. Diese zweieinhalbtägige Veranstaltung findet von Montag, 6. Mai, bis Mittwoch, 8. Mai 2024, in Estoril, Portugal, statt.

A hand holds a lighbulb signifying innovation

Die Konferenz wird in Verbindung mit den EIP-AGRI Innovation Awards organisiert.

Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Website der EIP-AGRI Innovation Awards.

Ziele der Konferenz

Die Konferenz wird die besten Innovationen in der Landwirtschaft und im ländlichen Raum in Europa zusammenbringen. Das Hauptziel der Konferenz ist zweierlei: die erfolgreiche Umsetzung der EIP-AGRI durch OG-Projekte als einen ihrer wichtigsten Bausteine hervorzuheben und aus diesen Erfahrungen für die Umsetzung von Projekten im Rahmen der GAP 2023–2027 zu lernen.

Die spezifischen Ziele der Konferenz sind:

  • die Errungenschaften von mehr als 3.400 OG-Projekten in der EU hervorzuheben und zu feiern;
  • Austausch von Erfahrungen mit OG-Projekten und Förderung von Möglichkeiten zum Austausch von vielversprechendem Wissen und Innovationen, die von OGs entwickelt wurden;
  • Erörterung der Möglichkeiten, einschließlich Finanzierungsmöglichkeiten, um die Ergebnisse von OG in der Praxis weiter zu nutzen und auszubauen;
  • Erörterung von Herausforderungen und Ermittlung von bewährten Praktiken, die die Vorbereitung und Durchführung von OG-Projekten im Rahmen der GAP 2023–2027 unterstützen können;
  • Förderung weiterer Netzwerke und Kooperationen für Innovationen in der Land- und Forstwirtschaft und im ländlichen Raum, einschließlich der Schaffung transnationaler/grenzüberschreitender OGs.

Zu behandelnde Themen

Das Konferenzprogramm umfasst Plenarsitzungen mit Hauptrednern und interaktive Diskussionen, in denen konkrete Beispiele aus relevanten OGs vorgestellt werden. Außerdem wird die Einrichtung von über 3.400 OG-Projekten in der gesamten EU gefeiert. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, Projektergebnisse weiter zu verbreiten und aufzuwerten, und hilft den Teilnehmern, das breitere Spektrum an Themen besser zu verstehen, die von OG im Zeitraum 2023–2027 der GAP angegangen werden können.

Darüber hinaus wird sich die Konferenz mit Querschnittsthemen befassen, die für den Erfolg von OGs relevant sind, und dabei Herausforderungen erörtern und bewährte Praktiken aufzeigen. Dies wird dazu beitragen, auf bestehenden Erfahrungen aufzubauen, um die künftige Generation von Projekten vorzubereiten.

Es wird reichlich Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken zwischen den Teilnehmern geben, und sie können sich von konkreten bewährten Praktiken inspirieren lassen.

Zielgruppen

Die Hauptzielgruppe besteht aus:

  • Partner in (laufenden und abgeschlossenen) OG;
  • Verwaltungsbehörden, nationale Netzwerke, AKIS-Koordinierungsstellen, Zahlstellen;
  • Andere Innovationsakteure wie Bauernorganisationen, Forscher, Berater, Anbieter von Innovationsunterstützungsdiensten, thematische und beratende Netzwerke von Horizon, Horizon NCPs und Organisationen, die die weitere Nutzung von OG-Ergebnissen unterstützen können.

Laden Sie den Arbeitsentwurf für die Tagesordnung unten auf dieser Seite herunter.

Weitere Informationen über das Auswahlverfahren und die Kriterien.

Wenn Sie sich für die Teilnahme an der Konferenz bewerben möchten, können Sie Ihre Bewerbung bereits vorbereiten, indem Sie einen Blick auf die Fragen im Bewerbungsformular werfen.

Wenn Sie Fragen zur Konferenz haben, wenden Sie sich bitte an conference.innovation@eucapnetwork.eu.

Program

English language

Agenda

(PDF – 278.99 KB)

Additional info

Venue

Portugal

Organiser
EU CAP Network

Support Facility for Innovation & Knowledge exchange | EIP-AGRI

EU-GAP-Netzwerk

Logo

The Portuguese Ministry of Agriculture and Fisheries

Interessenverteter der EU

DGADR logo

Directorate-General for Agriculture and Rural Development

Interessenverteter der EU

Portuguese CAP Network

Portuguese CAP Network

Interessenverteter der EU

Ressourcen

English language

Innovation in practice: Questions from the application form

(PDF – 277.87 KB)

English language

Innovation in practice: Selection process and criteria

(PDF – 185.51 KB)

English language

Frequently asked questions (FAQ)

(PDF – 201.92 KB)

English language

Innovation in practice: Field visits

(PDF – 216.02 KB)

English language

EU CAP Network team bios

(PDF – 937.23 KB)

English language

Speaker bios

(PDF – 795.06 KB)

English language

Hugo Almeida, DG AGRI, Setting the scene: EIP-AGRI and its Operational Group projects

(PDF – 3.07 MB)

English language

Carlotta Valli, COGEA / Bip Group, Study on outcomes achieved by EIP-AGRI OG projects under the CAP

(PDF – 1.21 MB)

English language

Carmen Landuyt, OG ‘From handyman to manufacturer: professionalization of self-made mechanisation in Flanders’

(PDF – 1.36 MB)

English language

Patrizia Proietti, ATTRACTISS

(PDF – 924.89 KB)

English language

Lidia Moron-Morawska, OG ‘Cooperation for the craetion of an innovative local market’

(PDF – 1.78 MB)

English language

Sylvain Sturel, I2Connect

(PDF – 1.04 MB)

English language

Raquel Arroyo, OG ‘ECOPIONET – Innovation and bioeconomy in the rural environment’

(PDF – 1.08 MB)

English language

Susanne von Münchhausen, LIAISON / PREMIERE

(PDF – 1.05 MB)

English language

Anita Beblek, OG ‘BioStripPlant’

(PDF – 886.89 KB)

English language

Elena-Teodora Miron, modernAKIS

(PDF – 1.25 MB)

English language

Guillermina Fernández-Villar, OG ‘TERRACTIVA’

(PDF – 3.36 MB)

English language

Lisa van Dijk, EU Farmbook

(PDF – 1.15 MB)

English language

Tamara Korošec, OG ‘The role of industrial help in adaptation to climate change and in protection of agricultural resources’

(PDF – 1.7 MB)

English language

Ana Ventura, FOREST4EU

(PDF – 1.45 MB)

English language

Anri Timonen, OG ‘SMART FEED – Smart measurements in cattle feeding and health’

(PDF – 726.3 KB)